Tattooausbildung

Praktischer Teil/Tattoo Ausbildung/Tattoo Seminare

 
 Modul 1 - Modul 2 - Modul 3 für fortgeschrittene Teilnehmer

Modul 1 praktischer Teil
Richtet sich an den Teilnehmer/in der sich fragt,"Passt der Beruf zu mir"?
Enthält folgende Lerninhalte im praktischem Teil

Montag

Einstellung der Tätowiermaschine
Einbau einer Konturennadel

Handhabung der Maschine beim Tätowieren
Fehlerbehebung bei der Tätowiermaschine

Vorbereitung des Arbeitsplatzes
Herstellung einer Schablone
Anbringen der Schablone auf eine Übungshaut
Aussenkonturen tätowieren

Modul 2 praktischer Teil.
Aufbauend auf Modul 1

Richtet sich an denTeilnehmer/in der schon erste Erfahrungen beim tätowieren gemacht hat.

Grundvoraussetzungen für Modul 2
Die in Modul 1 besprochen Inhalte werden von dem Teilnehmer/in beherrscht.

Dienstag bis Freitag

Die im theoretischen Teil besprochenen Tattootechniken werden mittels praktischer Übungen weiter vertieft.
Diese praktischen Übungen stellen den Hauptteil unseres Seminars dar und werden zunächst auf einer Übungshaut umgesetzt. Diese Übungshaut ist eine sehr gute Alternative zur menschlichen Haut, da es so möglich ist, die verschiedenen Tattootechniken stressfrei, zu üben.
Sie werden den Umgang mit der Tattoomaschine und den verschiedenen Tattootechniken erlernen und die Sicherheit und Routine erlangen  um am letzten Tag unseres Seminars einen Kunden zu tätowieren.

Sie werden von Tattoomotiven eine Schablone erstellen, diese auf die Übungshaut übertragen und anfangen die Kontur zu stechen.

Bei dem ersten Motiv handelt es sich um ein Tribal, wobei besonderen Wert auf korrekte Konturen und gleichmäßige Einfärbung der Flächen gelegt wird.

An den darauf folgenden Tagen tätowieren Sie  Motive, an denen die verschiedenen Schatten-und Farbtechniken erklärt und praktisch umgesetzt werden.
Sie werden Schattenfarben selber mischen und so schöne Schattenverläufe tätowieren.
Natürlich nicht zu vergessen das tätowieren und mischen von Farben, unter Beachtung der künstlerischen Aspekte. damit effektvolle Tätowierungen hergestellt werden können.

Am letzten Tag, unseres Seminars, werden Sie einen Kunden tätowieren.
Dem Motiv entsprechend werden die erlernten Tätowiertechniken angewandt und vertieft.
Es besteht auch die Möglichkeit sich von unserem Tätowierer tätowieren zu lassen.
Bitte die Tätowierung vorher absprechen.

 
Herstellung einer Tätowierung
         
Schablonenabdruck auf der Haut   Außenkontur   Tattoo fertig

 

 

Dienstag

Tätowieren eines Tribals.

Zunächst einmal werden Sie an den Tätowierprozess mit Hilfe einer Übungshaut herangeführt.
Sie werden von einem Motiv eine Schablone erstellen, diese auf die Haut übertragen und anfangen die Kontur zu stechen. Anschließend wir das Motiv mit verschiedenen Nadeln tätowiert.
Dabei wird besonderen Wert auf korrekte Konturen, Spitzen, sowie das gleichmäßige und deckende Ausfüllen des Tribals gelegt.

Hygiene:
Grundlegende Kenntnisse der Hygienevorschriften und deren Anwendung in der Praxis.

Mittwoch

Schatten in einer Tätowierung.

An diesem Tag werden die Platzierung von Schattierungen und die verschiedenen Schattentechniken behandelt.
Es wird ein zum Thema passendes Motiv ausgesucht, dieses Motiv wird auf unsere Übungshaut übertragen
und daran die verschiedenen Schattentechniken erklärt und tätowiert.

Sie werden Schattenfarben selber mischen u
nd so schöne Schattenverläufe tätowieren.

Einrichtung eines Tattoostudios
Welche Geräte werden benötigt, (Ultraschalreiniger,Sterilisator,etc).
Arbeitsweise und Handhabung der Geräte.
Optimale Platzierung des Arbeitsmaterials und der Gerätschaften.

Donnerstag
Tätowieren einer farbigen Tätowierung.

Natürlich nicht zu vergessen das tätowieren und mischen von Farben unter Beachtung der künstlerischen Aspekte, damit effektvolle Tätowierungen hergestellt werden können. In welcher Rheinfolge verwende ich Tattoofarben? Welche Nadeln benutze ich? 
Alle diese Fragen und noch mehr, werden anhand von praktischen Übungen beantwortet.


Gewerbeanmeldung:

Tips zum Anmelden und Mieten eines Tattoostudios.

Freitag

Die in den vergangen Tagen erlernten Tattootechniken, werden nun in einer Tätowierung , auf Übungshaut,zusammengeführt.
Wir beginnen damit, dass sich die Teilnehmer/inen ein Tattoomotiv aus unsern Vorlagen aussucht.
Es sollte ein  Motiv mit Schatten und verschiedenen Farben sein.

Diesmal achten wir darauf das unser Motiv an die angedachte Körperstelle des Kunden angepasst wir und so optimal zur Geltung kommt.
Wir beginnen mit den Konturen, die korrekt ausgeführt werden, tätowieren die Schatten,
achten dabei auf schöne Schattenverläufe und werden am Ende die verschiedenen Farben, passend zueinander tätowiert.

Es ist auch nach Absprache möglich, dass ein Seminarteilnehmer/in an einem mitgebrachten Modell, ein Motiv tätowiert.


Nachbehandlung:
Erstversorgung der frischen Tätowierung
Pflege der Tätowierung
Heilungsverlauf

Bei Eignung endet Modul 1 mit einer Teilnahmebescheinigung.
Bei  Eignung Modul 2 endet das Seminar mit einem Zertifikat.

Zeitlicher Ablauf
   Modul 1/2
Tage:
Modul 1
Modul 2
 
Montag
Dienstag bis Freitag
Beginn und Ende   9.15 bis 17.15 Uhr
Pause:   12.30 bis 13.00 Uhr
Teilnehmerzahl:   1 bis 4 Personen

 

Modul 3 praktischer Teil, Tagesseminar.
Nur für unseren fortgeschrittenen Teilnehmer/in der erfolgreich Modul 2 absolviert hat.

Routiniert kann der Teilnehmer/in den Arbeitsplatz einrichten.
Die Tätowiermschinen zusammen bauen.
Alle notwendigen Vorbereitungen  hinsichtlich Hygiene und Sauberkeit treffen.

Die erlernten Tattootechniken hat unser Teilnehmer/in durch tägliches tätowieren, z.B auf Übungshaut, soweit vertieft das er/sie die Outlines, Ausfüll und Schattierarbeiten perfekt beherrscht.

Der Teilnehmer/in bringt einen Kunden/in mit der eine Tätowierung haben möchte.
Im Vorfeld hat unser Teilnehmer/in schon abgeklärt welches Tattoomotiv der Kunde/in haben möchte und an welche Körperstelle das Tattoo kommen soll.

Der Teilnehmer/in hat das zu tätowierende  Motiv gezeichnet und sich über die künstlerische Ausgestaltung gedanken gemacht.
Wir werden dann gemeinsam die Zeichnung besprechen und wenn nötig Verbesserungsvorschläge machen.

Wie in Modul1/2 gelernt werden alle notwendigen Schritte hinsichtlich persönlicher Schutzausrüstung, einrichten des Arbeitsplatzes und vorbereiten des Kunden/in getroffen.

Der Teilnehmer/in wird selbstständig seinen Kunden/in Tätowieren.
Sollte es notwendig sein werden wir jederzeit hilfreich zur Seite stehen und den Teilnehmer/in in jeder möglichen Form unterstützen, sodass am Ende des Tages ein perfektes Tattoomotiv zustande kommt.


Dieses Kreuz wurde von einem Teilnehmer, in Modul 3, selbständig gestochen.

Zum Schluss werden wir noch einmal den Tag besprechen, Verbesserungsvorschläge machen und auf Fehler  hinweisen.



Zeitlicher Ablauf
   Modul 3
Tage: 1    nach Vereinbarung
Beginn und Ende   9.15 bis 17.15 Uhr
Pause:   13.30 bis 14.00 Uhr
Teilnehmerzahl:   1 Person

 

 

 

 

Tattooseminare/Tattooausbildung    info@tattoo-seminare.de